Titelbild1 Titelbild2
Bild links
Seitenindex Stichwortsuche: 

Wissensbasis Canyoning

Bachmann-Knoten


Aktualisiert:12.12.06

Der Bachmann Knoten (hier im speziellen der heute wohl meist angewendete FB-Bandklemmknoten) weist einige Vorteile gegenübdem dem
Prusik auf. Die höhere Festigkeit lässt auch den Einsatz auf Stahlseilen zu und er ist sehr leicht zu lösen.

Verwendet wird eine Bandschlinge (bewährt hat sich eine Schlinge mit 60cm aus Dyneema Mischgewebe).

Direkt an der Nahtstelle wird eine Sackstich geknotet, so dass sich ein Auge bildet. Dieses Auge hält man an das Seil und wickelt den Rest der
Schlinge mehrmals entgegen der beabsichtigten Zugrichtung. Es sind mindestens drei Wicklungen notwendig, je nach Seiltyp auch mehr. Die genaue
Zahl muss am jeweiligen Seil ermittelt werden. Eine weitere Umwicklung wird zum Auge zurückgeführt und der Rest der Schlinge durch das
Auge gesteckt.

Autor(en) und Copyright: Peter Reindl

Canyoning ist eine eigenverantwortliche Risikosportart, die umfangreiche eigene Kentnisse erfordert. Websitebetreiber und Autoren können keine Verantwortung für Fehlinterpretationen dieser Seiten oder fehlerhafte Angaben darin übernehmen.
Wir bitten bei möglichen Fehlern, Verbesserungsvorschlägen oder eigenen Beiträgen um Benachrichtigung!