Titelbild1 Titelbild2
Bild links
Seitenindex Stichwortsuche: 

Wissensbasis Canyoning

Dehydration, Trinken


Aktualisiert:09.01.07

Dehydration - also Austrocknung - ist ein Zustand, der bei anstrengenden Sportarten bei zu geringer Flüssigkeitsaufnahme  leicht auftreten kann und außerordentlich leistungsschwächend ist. Bei manchen Sportarten können durchaus 2 Liter Schweiß pro Stunde ausgeschwitzt werden. Ein langer Zustieg in mediterraner Sonne mit schwerer Canyoningausrüstung, evtl. sogar  im Neopren kann sicherlich Ähnliches bewirken.

Ein Flüssigkeitsverlusterlust von nur 2 % des Körpergewichts (also 1-2 Liter) führt zu einem meßbaren Leistungsverlust, 10% zu ernsthaften Symptomen, 15 % normalerweise zum Tode. Es ist daher wichtig, auch schon am Abend vor einer Tour ausreichend zu trinken und ausgeschwitzte Flüssigkeit relativ schnell wieder zu ersetzen.

Gründe für eine Dehydration können sein:
  • im Aufbruchsstreß zu wenig getrunken
  • zu wenig Wasser dabei (Gründe: wiegt zuviel, bin doch den ganzen Tag im Wasser)
  • starkes Schwitzen beim Aufstieg (zu spät in Mittagssonne losgegangen, Steilheit, schwerer Rucksack,..)
  • absichtlich wenig trinken, um sich nicht ständig aus dem Neo pellen zu müssen
  • starkes Schwitzen im Neo, wo die Wärme nicht abgeführt werden kann -> noch mehr Schwitzen
  • unterdrücktes Durstgefühl, wegen Anspannung, Aufenthalt im Wasser, usw.
Es ist also eine ausreichende Getränkeaufnahme einzuplanen, evtl. die Möglichkeit zum Wiederauffüllen vorzusehen (Wasserentkeimungstabletten, Wasserfilter?).

Wichtig ist das regelmäßige Trinken, da der Körper eine gewisse Zeit braucht, um die Flüssigkeit auch aufzunehmen.

Stark zuckerhaltige Getränke (Cola, Fruchtsäfte), aber auch reines Wasser werden bis zu 4-mal langsamer aufgenommen als isotonische Getränke, da die Wasseraufnahme des Körpers von der Osmose abhängt. Letztere sind zu Rehydrationszwecken zu bevorzugen.

1-2 g Kochsalz pro Liter Wasser haben - wenn auch nicht alle anderen ausgeschwitzten Mineralien ersetzt werden - eine ähnliche Wirkung, so daß z.B. eine selbst angesetzte Mischung oder eine heiße Brühe zur Rehydration durchaus geeignet ist.

Autor(en) und Copyright: MP

Canyoning ist eine eigenverantwortliche Risikosportart, die umfangreiche eigene Kentnisse erfordert. Websitebetreiber und Autoren können keine Verantwortung für Fehlinterpretationen dieser Seiten oder fehlerhafte Angaben darin übernehmen.
Wir bitten bei möglichen Fehlern, Verbesserungsvorschlägen oder eigenen Beiträgen um Benachrichtigung!