Titelbild1 Titelbild2
Bild links
Seitenindex Stichwortsuche: 

Wissensbasis Canyoning

Expressanker


Aktualisiert:07.12.06

Expressanker gehören zu den Expansionsankern, d.h. durch Anziehen der Mutter wird der Anker in dem Bohrloch verkeilt.
Das Bohrloch kann mit einem elektrischen Bohrhammer oder manuell gebohrt werden.  Nach erreichen der vorgeschriebenen Bohrtiefe wird das Bohrloch gründlich gereinigt. Danach wird der Expressanker mit aufgesetzter Lasche und Mutter (nur die ersten paar Gewindegänge - nicht ganz aufgeschraubt!)  in das Bohrloch eingeführt.
Anschließend wird die Mutter mit dem vorgeschriebenen  Drehmoment angezogen, wobei sich der Expressanker entspechend verkeilt.
Etwaige abweichende Vorschriften der Hersteller sind unbedingt zu beachten!
Bauaufsichtlich zugelassene Expressanker der Größe M10, mit >70mm Ankertiefe und aus Edelstahl sollten eigentlich normgerecht sein. Es gibt auch kürzere Modelle in M8, die zwar nicht die Norm erfüllen, jedoch kaum aufwändiger als Spits einzubohren und erheblich sicherer als diese sind.

Autor(en) und Copyright: MP

Canyoning ist eine eigenverantwortliche Risikosportart, die umfangreiche eigene Kentnisse erfordert. Websitebetreiber und Autoren können keine Verantwortung für Fehlinterpretationen dieser Seiten oder fehlerhafte Angaben darin übernehmen.
Wir bitten bei möglichen Fehlern, Verbesserungsvorschlägen oder eigenen Beiträgen um Benachrichtigung!