Titelbild1 Titelbild2
Bild links
Seitenindex Stichwortsuche: 

Wissensbasis Canyoning

Messer und andere Kappgeräte


Aktualisiert:08.12.06

Beim Canyoning kann es notwendig sein, Seile oder Schlingen zu kappen, beispielsweise bei einer Rettung oder um sich selbst zu befreien, wenn man sich in einer bedrohlichen Situation im Seil verfangen hat. Dazu gibt es mancherlei Geräte oder Messer, die zu diesem Zweck mehr oder weniger geeignet sind. An ein solches Gerät gibt es mehrere Anforderungen:
  • Seile oder Schlingen sollen sich schnell durchtrennen lassen (auch ungespannte!)
  • mit einer Hand bedienbar, auch mit Handschuhen oder klammen Fingern
  • auch in Notsituation (z.B. im Wasserfall) jederzeit leicht erreichbar
  • am Körper oder Gurtzeug nicht verlierbar zu tragen - nicht am Rucksack
  • keine Gefährdung des Benutzers oder des zu Rettenden (abgerundete Spitze)
  • kein versehentliches, gleichzeitiges durchschneiden anderer Seile/Schlingen möglich
In Gebrauch gibt es diverse Messer, Rettungs- oder Amboßscheren, sowie spezielle Kappgeräte

Ein typisches, bei Canyonisten beliebtes Messer, das in vielen Punkten den oben genannten Anforderungen entspricht: das amerikanische "Bear Claw" Messer von CRKT mit der zugehörigen Scheide.

Zu beachten ist, daß nur die Version mit der abgerundeten Spitze (Tear Drop) geeignet ist.

Es gibt eine ähnlich aussehende, sehr viel preisgünstigere  Nachbildung mit einem guten Messer, jedoch völlig unbrauchbarer Scheide aus brüchigem Plastik von einem anderen bekannten Hersteller, vor das hier ausdrücklich  gewarnt werden muß!



Autor(en) und Copyright: MP

Canyoning ist eine eigenverantwortliche Risikosportart, die umfangreiche eigene Kentnisse erfordert. Websitebetreiber und Autoren können keine Verantwortung für Fehlinterpretationen dieser Seiten oder fehlerhafte Angaben darin übernehmen.
Wir bitten bei möglichen Fehlern, Verbesserungsvorschlägen oder eigenen Beiträgen um Benachrichtigung!