Titelbild1 Titelbild2
Bild links
Seitenindex Stichwortsuche: 

Wissensbasis Canyoning

Norm Karabiner


Aktualisiert:04.01.07

Die für Karabiner gültigeNorm ist die EN 12275, aber auch die schärfere UIAA 121 findet Verwendeung Die Normen schreiben für unterschiedliche Karabinertypen unterschiedliche Belastungstests vor. Unterschieden werden HMS-, Klettersteig- ,  sonstige- und Karabiner mit eingenähter  (fixierter) Schlinge.

Die Belastungseinleitung erfolgt über 12mm Stahlbolzen, bzw. 16 mm beim Klettersteigkarabiner, um die dickeren Stahlseile darzustellen. Damit die Bolzen bei  der Querbelastung nicht abrutschen werden für diesen Test leichte Ausfräsungen am Karabiner vorgenommen.

Die Karabiner müssen eine eingeprägte Kennzeichnung der Tragfähigkeiten aufweisen.

Mindestbelastungen
  Längsrichtung Längsrichtung - Schnapper offen Querbelastung
HMS-Karabiner 20 kN 6 kN 7 kN
Klettersteigkarabiner
25 kN 7 kN (8 kN UIAA) 7 kN
dto. mit fixierter Schlinge 25 kN 7 kN (8 kN UIAA) --
sonstige Karabiner 20 kN 7 kN 7 kN

Weitere Anforderungen:
21 mm Schnapperoffnung bei Klettersteigkarabinern, 15 mm bei anderen.
Klettersteigkarabiner: mindestens 8 kN Bruchfestigkeit bei Knickbelastung (UIAA)

Autor(en) und Copyright: MP

Canyoning ist eine eigenverantwortliche Risikosportart, die umfangreiche eigene Kentnisse erfordert. Websitebetreiber und Autoren können keine Verantwortung für Fehlinterpretationen dieser Seiten oder fehlerhafte Angaben darin übernehmen.
Wir bitten bei möglichen Fehlern, Verbesserungsvorschlägen oder eigenen Beiträgen um Benachrichtigung!