Titelbild1 Titelbild2
Bild links
Seitenindex Stichwortsuche: 

Wissensbasis Canyoning

Sicherheit


Aktualisiert:13.12.06

Sicherheit beim Canyoning ist von sehr vielen Faktoren abhängig. Kenntnisse der möglichen Gefahren sind ein wichtiger Faktor in der Unfallvermeidung. An die objektiven Gefahren wie z.B. Steinschlag oder plötzliche Gewitter mit Flutwellen denkt man wohl zuerst. Auch dürfte jedem klar sein, daß die Ausrüstung, die man dazu braucht einen möglichst hohen Sicherheitsstandard haben sollte. Auch daß die verwendeten Techniken sicher beherrscht werden  und eine entspechende körperliche Verfassung vorhanden sein sollten.

An weitere subjektiven Gefahren, die aus Selbstüberschätzung, Gruppenpsychologie oder -dynamik entstehen können wird meist weniger gedacht. Dabei spielen gerade sie die meist entscheidende Rolle, wenn es zu falschen Entscheidungen, "Menschlichem Versagen", Kommunikationsfehlern oder anderen Unfallauslösern kommt.

Aus der Fliegerei, den Abläufen bei OPs aber auch aus näherliegenden Gebieten wie dem Bergsteigen oder Klettern haben sich im Bereich der Sicherheits- und Unfallforschung viele neu Erkenntnisse ergeben, die helfen können, beim Canyoning auch die subjektiven Gefahren zu minimieren. Wir werden einige eigene oder aus entsprechenden Fachzeitschriften zusammengefasste Beiträge zu diesen Themen hier vorzustellen, z.B. zur Risikovermeidung in der Gruppe.

Neben den erwähnten Unfallursachen gibt es natürlich auch andere Gesundheitsrisiken, die man kennen sollte.

Autor(en) und Copyright: MP

Canyoning ist eine eigenverantwortliche Risikosportart, die umfangreiche eigene Kentnisse erfordert. Websitebetreiber und Autoren können keine Verantwortung für Fehlinterpretationen dieser Seiten oder fehlerhafte Angaben darin übernehmen.
Wir bitten bei möglichen Fehlern, Verbesserungsvorschlägen oder eigenen Beiträgen um Benachrichtigung!